Roman Nestler, Fachpreis in Geographie 2020

Man sollte sich frühzeitig überlegen, für welches Fach, welchen Bereich und welches Thema wirkliches Interesse besteht. Wenn man für eine „Sache brennt“, kann die Arbeit dann nur gut werden.

Lisa Koch, Fachpreis in Chemie 2020

Der Bereich MINT interessiert mich, aufgrund meiner naturwissenschaftlich-/mathematischen Neigungen. In der aktuellen Corona – Krise wird deutlich, welche Rolle Impfstoffe und Arzneimittel spielen, was wiederum die Bedeutung der Naturwissenschaften unterstreicht. Nur die Naturwissenschaften können uns Wege aus der Krise aufzeigen.

Marlene Riedl, Fachpreis in Mathematik, 2020

Das Netzwerk MINT TANK ermöglicht den Sieger*innen bei regelmäßigen Veranstaltungen eine mathematisch-naturwissenschaftliche Horizonterweiterung und vor allem auch den Austausch mit anderen MINT-begeisterten jungen Menschen. Für mich persönlich hat dies sogar noch einen größeren Wert als das Preisgeld.

Numerische Integration

In dieser Facharbeit wird zunächst der Begriff „numerische Integration“ allgemein erläutert, um

ein Grundwissen und -verständnis für das Thema aufzubauen. Anschließend werden zwei dieser

abgeänderten respektive weiterentwickelten Verfahren mathematisch hergeleitet. Zur Veranschaulichung wird dies durch entsprechende Grafiken unterstützt. Durch Beispielrechnungen

werden sie auf Vor- und Nachteile untersucht. Zusätzlich wird ein drittes Verfahren kurz vorgestellt. Bei allen drei Verfahren wird ein besonderes Augenmerk auf die Genauigkeit und Fehlerabschätzung gelegt, die anschließend untereinander verglichen werden. Am Ende werden noch einmal alle Verfahren den jeweils anderen gegenübergestellt und hinsichtlich ihrer Einsatzmöglichkeiten überprüft.

Download (PDF)

Preisträger

Robin Wilkens

Schulfach

Mathematik

Betreuende Universität

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Ausgezeichnete Arbeiten

2015, Chemie, 2. Platz,
Laura Merx, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Synthese von Schmerzmitteln am Beispiel von Aspirin und Ibuprofen

mehr info

2014, Mathematik, 1. Platz,
Stefan Koch, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Die Mathematik hinter GPS

mehr info

2020, Physik, 2. Platz,
Annika Schkoda, Universität Augsburg

Die Verwendung eines Drucksensors bei der Skitechnik des Carvens – Die Entwicklung eines digitalen Skilehrers

mehr info