Roman Nestler, Fachpreis in Geographie 2020

Man sollte sich frühzeitig überlegen, für welches Fach, welchen Bereich und welches Thema wirkliches Interesse besteht. Wenn man für eine „Sache brennt“, kann die Arbeit dann nur gut werden.

Lisa Koch, Fachpreis in Chemie 2020

Der Bereich MINT interessiert mich, aufgrund meiner naturwissenschaftlich-/mathematischen Neigungen. In der aktuellen Corona – Krise wird deutlich, welche Rolle Impfstoffe und Arzneimittel spielen, was wiederum die Bedeutung der Naturwissenschaften unterstreicht. Nur die Naturwissenschaften können uns Wege aus der Krise aufzeigen.

Marlene Riedl, Fachpreis in Mathematik, 2020

Das Netzwerk MINT TANK ermöglicht den Sieger*innen bei regelmäßigen Veranstaltungen eine mathematisch-naturwissenschaftliche Horizonterweiterung und vor allem auch den Austausch mit anderen MINT-begeisterten jungen Menschen. Für mich persönlich hat dies sogar noch einen größeren Wert als das Preisgeld.

Theoretische Überlegungen zur Erdrotation und deren experimenteller Nachweis durch den Nachbau eines Foucaultschen Pendels

Ich habe mich für dieses Thema entschieden, da mich der Kontrast zwischen der Komplexität der Theorie der verschiedenen Bezugssysteme und der Schlichtheit dieses Versuchsaufbaus begeisterte. So stellte sich mir die Frage, ob es auch mir mit einfachen Mitteln möglich sein könnte, ein solches Pendel nachzubauen.

Preisträger

Carlo Tasillo

Schulfach

Physik

Betreuende Universität

Ruhr-Universität Bochum

Ausgezeichnete Arbeiten

2020, Informatik, 3. Platz,
Fabian Haslinger, Johannes Kepler Universität Linz

Human Computer Interaction - Die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine

mehr info

2023, Mathematik, 2. Platz,
Hanna Pillichshammer, Johannes Kepler Universität Linz

Auszüge aus der Graphentheorie und ihre Berührungspunkte mit dem modernen Leben

mehr info

2019, Biologie, 2. Platz,
Clara Kuske, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Potenzielle Folgen für Mensch und Umwelt durch Mikroplastik in Kosmetika

mehr info