Paul Müller, Preisträger in Physik 2014

Ich empfehle jedem, es einfach zu versuchen und die Arbeiten einzureichen. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass man nicht gewinnt – und?

Louise Kersting, Fachpreis in Mathematik 2014

Beim Auswahlverfahren zu meinem jetzigen Studiengang war die Auszeichnung sicher von Vorteil.

Simon Loske, 1. Platz Chemie 2011

Die Auszeichnung mit dem Dr. Hans Riegel-Fachpreis hat mir einige Türen geöffnet – und wirkte sich sicher auch positiv auf die Zusage für mein Deutschlandstipendium aus.

Der kombinierte Verkehr als Verlagerungsmaßnahme mit Schwerpunkt Brennerachse

Im Zeitalter der Globalisierung, des technischen Fortschritts und inter-
nationalen Wetteiferns um die wirtschaftliche Vormachtstellung, stellen die empfindlichen Alpen für den transeuropäischen Verkehr ein natürliches Hindernis dar was, zum Güteraustausch zwischen den wirtschaftlich sehr aktiven Alpenstaaten, überwunden werden muss. Zudem wird der Verkehr aus ökonomischer Sichtweise als wesentliche Voraussetzung für Wachstum und Beschäftigung erachtet. Den eigenen Profit vor Augen, greift die Mehrzahl der Unternehmen auf die unkomplizierteste Transportform, den konventionellen Straßenweg, zurück – die Konsequenzen des Internationalisierungstrends für das alpine Ökosystem und die dort lebende Bevölkerung bleiben unbeachtet oder sind nur von zweitrangigem Belang.

Download (PDF)

Preisträger

Verena Düssil

Schulfach

Geographie

Betreuende Universität

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Ausgezeichnete Arbeiten

2020, Geographie, 1. Platz,
Roman Nestler, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Der Einzelhandel im Wandel - Entwicklungen in den Innenstädten und mögliche Handlungsfelder - Aufgezeigt am Beispiel Neustadt a. d. Aisch

mehr info

2015, Chemie, 2. Platz,
Lisa Führlein, Universität Regensburg

Azofarbstoffe in Lebensmitteln

mehr info

2016, Geographie, 1. Platz,
Milena Wilkens, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Investitionen in den Hunger?

mehr info