Roman Nestler, Fachpreis in Geographie 2020

Man sollte sich frühzeitig überlegen, für welches Fach, welchen Bereich und welches Thema wirkliches Interesse besteht. Wenn man für eine „Sache brennt“, kann die Arbeit dann nur gut werden.

Lisa Koch, Fachpreis in Chemie 2020

Der Bereich MINT interessiert mich, aufgrund meiner naturwissenschaftlich-/mathematischen Neigungen. In der aktuellen Corona – Krise wird deutlich, welche Rolle Impfstoffe und Arzneimittel spielen, was wiederum die Bedeutung der Naturwissenschaften unterstreicht. Nur die Naturwissenschaften können uns Wege aus der Krise aufzeigen.

Marlene Riedl, Fachpreis in Mathematik, 2020

Das Netzwerk MINT TANK ermöglicht den Sieger*innen bei regelmäßigen Veranstaltungen eine mathematisch-naturwissenschaftliche Horizonterweiterung und vor allem auch den Austausch mit anderen MINT-begeisterten jungen Menschen. Für mich persönlich hat dies sogar noch einen größeren Wert als das Preisgeld.

Implementing “wrk”- Discussing the Design and Implementation of an Experimental Programming Language

This paper discusses the design and implementation of programming languages, as they relate to the domains of compilers and computer science. This is achieved by describing a new experimental programming language, dubbed “wrk”, which has been developed specifically for examination in this paper. The primary aim is to present a complete and usable programming language along with a working compiler, that make use of principles of modern research into their fields. Secondarily, the paper also provides a comparatively simple introduction into these topics, which should make them understandable to a nontechnical audience.

As such, the structure follows the obvious pattern of first introducing the central topic of compiler design, then applying these learned concepts to the design and implementation of the “wrk” language and compiler. At last, partly through the examination of an exemplary application implemented in “wrk”, the results of this original research are evaluated and an outlook on possible future developments is given.

Download (PDF)

Preisträger

Leo Gaskin

Schulfach

Informatik

Betreuende Universität

FH Wiener Neustadt

Ausgezeichnete Arbeiten

2020, Chemie, 1. Platz,
Lisa Koch, Universität Münster

Blut in der forensischen Chemie - Blutnachweis mit Wasserstoffperoxid und Luminol

mehr info

2015, Physik, 2. Platz,
Anna-Katharina Langerenken, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Untersuchung von Startbahnlängen am Beispiel des Airbus A380 und der Bahn des Flughafens Münster/Osnabrück

mehr info

2014, Mathematik, 1. Platz,
Stefan Koch, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Die Mathematik hinter GPS

mehr info