Paul Müller, Preisträger in Physik 2014

Ich empfehle jedem, es einfach zu versuchen und die Arbeiten einzureichen. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass man nicht gewinnt – und?

Louise Kersting, Fachpreis in Mathematik 2014

Beim Auswahlverfahren zu meinem jetzigen Studiengang war die Auszeichnung sicher von Vorteil.

Simon Loske, 1. Platz Chemie 2011

Die Auszeichnung mit dem Dr. Hans Riegel-Fachpreis hat mir einige Türen geöffnet – und wirkte sich sicher auch positiv auf die Zusage für mein Deutschlandstipendium aus.

Knotentheorie und ihre zentralen Forschungsfragen

Knoten sind in der realen Welt allgegenwärtig. Die Knotentheorie bemüht sich, grundlegende Eigenschaften von Knoten zu definieren und zu untersuchen. Dieses spannende Gebiet der Mathematik macht viele mathematische Disziplinen greifbar und zeigt deren Verbindungen auf.

In meiner (Simon Grünbacher) vorwissenschaftlichen Arbeit gebe ich zunächst einen Überblick über wesentliche Konzepte und Forschungsfragen der Knotentheorie und spezialisiere mich dann auf das Thema Knotenfärbung. Ich stelle zwei neue Algorithmen zur Knotenfärbung vor, die auf den Prinzipien Backtracking und Divide-and-Conquer beruhen. Weiters analysiere ich die Performanz dieser Algorithmen auf Basis meiner Implementierung in der funktionalen Programmiersprache Haskell.

Download (PDF)

Preisträger

Simon Grünbacher

Schulfach

Mathematik

Betreuende Universität

Johannes Kepler Universität Linz

Ausgezeichnete Arbeiten

2020, Chemie, 1. Platz,
Nikola Schmid, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Acetylsalicylsäure: Von der Weidenrinde zum Medikament

mehr info

2020, Informatik, 1. Platz,
Elias Krainer, Hochschulen Graz

Funktionsweise künstlicher neuronaler Netzwerke: Grundlagen und Programmierung eines Beispiels

mehr info

2016, Informatik, 2. Platz,
Rafael Vrecar, Universität Wien

Programme und Fallbeispiele zur automatisierten Extraktion von Daten aus Webseiten

mehr info