Roman Nestler, Fachpreis in Geographie 2020

Man sollte sich frühzeitig überlegen, für welches Fach, welchen Bereich und welches Thema wirkliches Interesse besteht. Wenn man für eine „Sache brennt“, kann die Arbeit dann nur gut werden.

Lisa Koch, Fachpreis in Chemie 2020

Der Bereich MINT interessiert mich, aufgrund meiner naturwissenschaftlich-/mathematischen Neigungen. In der aktuellen Corona – Krise wird deutlich, welche Rolle Impfstoffe und Arzneimittel spielen, was wiederum die Bedeutung der Naturwissenschaften unterstreicht. Nur die Naturwissenschaften können uns Wege aus der Krise aufzeigen.

Marlene Riedl, Fachpreis in Mathematik, 2020

Das Netzwerk MINT TANK ermöglicht den Sieger*innen bei regelmäßigen Veranstaltungen eine mathematisch-naturwissenschaftliche Horizonterweiterung und vor allem auch den Austausch mit anderen MINT-begeisterten jungen Menschen. Für mich persönlich hat dies sogar noch einen größeren Wert als das Preisgeld.

Sind unsere Böden mit Mikroplastik belastet?

Im Allgemeinen gibt es bereits eine hohe Anzahl von veröffentlichten Studien, welche sich intensiv mit der Verschmutzung der Umwelt durch Plastik beschäftigen. Der Fokus liegt bei diesen auf Makroplastik oder/und Makro oder Mikroplastik in Gewässern, besonders den Ozeanen. Im Vergleich dazu sind Studien, welche sich mit dem Vorkommen von Mikroplastik in verschiedenen Sedimenten und Böden befassen, spärlicher verbreitet. Dementsprechend wurden noch keine allgemein geltenden Standards bestimmt, welche das Vorgehen bei solchen Untersuchungen festlegen.

 

In dieser Studie soll die Belastung von Böden durch Mikroplastik nachgewiesen werden. Dies soll in einer aussagefähigen Studie geschehen, in dem von drei verschiedenen Standorten mehrere Proben genommen werden. Dadurch soll eine Mischprobe von den Gebieten erlangt werden, um eine Aussage über den ganzen Bereich zu machen. Genommen werden Proben aus Naherholungsgebieten in der Stadt Göttingen. Anschließend werden die Proben aufbereitet und untersucht. Aus den Untersuchungen soll dann ersichtlich werden, ob Mikroplastik in den Böden vorhanden ist.

Preisträger

Charlotte Recke

Schulfach

Geographie

Betreuende Universität

Georg-August-Universität Göttingen

Ausgezeichnete Arbeiten

2013, Biologie, 2. Platz,
Fabian Karwinkel, Ruhr-Universität Bochum

Die Ökologie der Uferschwalbe unter besonderer Berücksichtigung der Bestandsentwicklung der Hammer Lippeaue

mehr info

2020, Geographie, 1. Platz,
Roman Nestler, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Der Einzelhandel im Wandel - Entwicklungen in den Innenstädten und mögliche Handlungsfelder - Aufgezeigt am Beispiel Neustadt a. d. Aisch

mehr info

2014, Mathematik, 1. Platz,
Stefan Koch, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Die Mathematik hinter GPS

mehr info