Lukas Mattes, Fachpreis in Physik 2020

In meiner Arbeit habe ich zwei Wetterballonflüge geplant, vorbereitet, durchgeführt und danach die dabei gesammelten Daten ausgewertet. Besonders aufregend war für mich der Start: Wenn man einmal den Balkon losgelassen hat gibt es kein Zurück mehr!

Louise Kersting, Fachpreis in Mathematik 2014

Beim Auswahlverfahren zu meinem jetzigen Studiengang war die Auszeichnung sicher von Vorteil.

Simon Loske, 1. Platz Chemie 2011

Die Auszeichnung mit dem Dr. Hans Riegel-Fachpreis hat mir einige Türen geöffnet – und wirkte sich sicher auch positiv auf die Zusage für mein Deutschlandstipendium aus.

Containerhafen im Finnafjord (Nord-Ost-Island) – Ein nachhaltiges Projekt?

In der vorliegenden Facharbeit beschäftigt sich der Autor speziell mit dem Projekt eines Hafenbaus in Island, genauer im (äußersten) Nord-Osten des Inselstaates, im Finnafjord. Hier soll ein Universal- bzw. Mehrzweckhafen mit angeschlossenem industriellem und dienstleistungsorientiertem Hinterland entstehen. Wichtig anzumerken ist also, dass das Projekt noch nicht in einen realen Hafen umgesetzt worden ist. Dieses Projekt hat großes Interesse geweckt. Gründe dafür, auch aus geographischer Sicht, sind zum einen die Aktualität und vor allem der große Stellenwert der Nachhaltigkeit, den das Projekt anscheinend hat. Zum anderen kommt die globale Relevanz des Projektes hinzu, welches eine Art Vorzeige- und auch Testprojekt von globaler Bedeutung, z.B. für eventuelle Nachahmer, sein könnte. Aufgrund des Klimawandels und der Erderwärmung müssen auch in der Wirtschaft Maßnahmen zu Gunsten der Umwelt bei gleichzeitig möglicher Entwicklung der Wirtschaft unternommen werden. Genau das schien mir dieses Projekt zu erfüllen, weshalb die Forschungsmotivation – angetrieben von der geographischen Relevanz und dem persönlichen Interesse des Autors – die Untersuchung dieses Projektes auf Nachhaltigkeit ist – sowohl ökologisch, ökonomisch, als auch sozial/gesellschaftlich. Diese Leitfrage (Ein nachhaltiges Projekt?) stellt den Schwerpunkt meiner Arbeit dar.

Download (PDF)

Preisträger

Oliver Manikowski

Schulfach

Geographie

Betreuende Universität

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Ausgezeichnete Arbeiten

2013, Mathematik, 1. Platz,
Dennis Jaschek, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Funktionentheorie - Untersuchung komplexwertiger Funktionen auf komplexe Differenzierbarkeit und Holomorphie unter besonderer Betrachtung der komplexen Exponentialfunktion

mehr info

2015, Chemie, 2. Platz,
Laura Merx, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Synthese von Schmerzmitteln am Beispiel von Aspirin und Ibuprofen

mehr info

2020, Geographie, 2. Platz,
Oliver Manikowski, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Containerhafen im Finnafjord (Nord-Ost-Island) – Ein nachhaltiges Projekt?

mehr info