Hans Riegel-Fachpreise: Aussenansicht TU Dresden
Zurück zu Universitäten

Technische Universität Dresden

Einsendeschluss

31.07.2022

Beteiligte Fächer

Biologie, Chemie, Erdkunde/Geografie, Informatik, Mathematik, Physik

Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise werden auch in diesem Jahr zum 13. Mal in Sachsen für "komplexe Leistungen" in den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Informatik, Mathematik und Physik verliehen. Bis Ende Juli könnt ihr noch teilnehmen. In diesem Jahr haben wir erstmals den Umfang der Einsendungen begrenzt: Pro komplexer Leistung sind nur maximal 20 Seiten Text (ohne Anhang) gestattet. Einsendungen, die umfangreicher sind, müssen entweder gekürzt werden oder können nicht teilnehmen.

Jetzt Arbeit einreichen

Technische Universität Dresden

Kontakt

Technische Universität Dresden
Dezernat 8; Maike Thomas
Dr. Hans Riegel-Fachpreise
01069 Dresden

Zur Webseite

Regionen

Sachsen

Unsere Preisträger

Die sächsischen Sieger*innen während der Preisverleihung online
Die sächsischen Preisträgerinnen und Preisträger 2019
Die sächsischen Sieger/innen 2018
Die sächsischen Preisträgerinnen und Preisträger 2017
Foto: TU Dresden
Die sächsischen Preisträgerinnen und Preisträger 2016
Die sächsischen Preisträgerinnen und Preisträger 2015
Die sächsischen Preisträgerinnen und Preisträger 2014
Hans Riegel-Fachpreise: TU Dresden Preisträger 04
Die sächsischen Preisträgerinnen und Preisträger 2013
Hans Riegel-Fachpreise: TU Dresden Preisträger 03
Die sächsischen Preisträgerinnen und Preisträger 2012
Hans Riegel-Fachpreise: TU Dresden Preisträger 02
Die sächsischen Preisträgerinnen und Preisträger 2011
Hans Riegel-Fachpreise: TU Dresden Preisträger 01
Die sächsischen Preisträgerinnen und Preisträger 2010

2020, Physik, 2. Platz,
Annika Schkoda, Universität Augsburg

Die Verwendung eines Drucksensors bei der Skitechnik des Carvens – Die Entwicklung eines digitalen Skilehrers

mehr info

2015, Chemie, 2. Platz,
Lisa Führlein, Universität Regensburg

Azofarbstoffe in Lebensmitteln

mehr info

2017, Informatik, 1. Platz,
Vincent Hilla, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Implementierung einer künstlichen Intelligenz am Beispiel von Minesweeper

mehr info