Ansicht Uni Oldenburg

© Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Einsendeschluss

Beteiligte Fächer

Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Physik

Gemeinsam mit der Uni Oldenburg suchen wir die besten Seminararbeiten mit dem Schwerpunkt in den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik oder Physik des Schuljahres 2019/20. Wir sind gespannt auf Eure Einsendungen in diesem Jahr! Viel Erfolg!

 

Die universitäre Fachjury wählt die besten Einsendungen aus. Neben den Geldpreisen erwarten die Siegerinnen und Sieger zusätzlich diverse Förderangebote der Dr. Hans Riegel-Stiftung.

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Kontakt

Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Geschäftsstelle Fakultät V

Herr Christian Schatz

Ammerländer Heerstraße 114-118

26111 Oldenburg

Zur Webseite

Regionen

Landkreis Ammerland

Landkreis Aurich

Landkreis Cuxhaven

Landkreis Cloppenburg

Landkreis Diepholz

Landkreis Emsland

Landkreis Friesland

Landkreis Leer

Landkreis Oldenburg

Landkreis Osterholz

Landkreis Rotenburg

Landkreis Vechta

Landkreis Verden

Landkreis Wesermarsch

Landkreis Wittmund

Stadt Emden

Stadt Oldenburg

Stadt Wilhelmshaven

Stadt Delmenhorst

Unsere Preisträger

© Wilfried Golletz, Uni Oldenburg
© Universität Oldenburg
© Universität Oldenburg
Hans Riegel-Fachpreise: Uni Oldenburg Preisträger 02
© Universität Oldenburg
© Universität Oldenburg
Hans Riegel-Fachpreise: Uni Oldenburg Preisträger 01
© Universität Oldenburg
Hans Riegel-Fachpreise: Uni Oldenburg Preisträger 04
© Universität Oldenburg
Hans Riegel-Fachpreise: Uni Oldenburg Preisträger 03
© Universität Oldenburg

Ausgezeichnete Arbeiten

2014, Geographie, 2. Platz,
Felix Wenzel, Freie Universität Berlin

Inwieweit nimmt die BVG Rücksicht auf den demografischen Wandel in Bezug auf Mobilität und Digitalisierung?

mehr info
2017, Informatik, 1. Platz,
Simon Stadlinger, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Klimadatenerfassung mittels der Mikrocontrollerplattform Arduino

mehr info
2019, Chemie, 3. Platz,
Kristin Wulff, Ruhr-Universität Bochum

„Chemie des Tatorts“ - Chemische Untersuchung unterschiedlicher Methoden der Daktyloskopie zur Beurteilung der Einsatzmöglichkeiten

mehr info