Hans Riegel-Fachpreise: Aussenansicht Uni Wien

© Universität Wien

Universität Wien

Einsendeschluss

15. April 2018

Beteiligte Fächer

Biologie, Chemie, Geographie, Informatik, Mathematik, Physik

Gemeinsam mit der Universität Wien prämiert die Kaiserschild-Stiftung jährlich herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten in den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Mathematik und Physik.

 

PreisträgerInnen der Dr. Hans Riegel-Fachpreise erhalten Preisgelder zwischen 200 EUR und 600 EUR und haben die Chance an einem umfangreicen Alumni-Programm teilzunehmen. Darüber hinaus wird auch das Engagement der Schulen der Erstplatzierten mit einem Sachpreis im Wert von 250 EUR gewürdigt.

 

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Einreichung zum Wettbewerb um eine Veröffentlichung im Sinne des österreichischen Urheberrechtsgesetzes handelt. Zur Vermeidung von Urheberrechtsverletzungen dürfen daher in den eingereichten Arbeiten keine nicht genehmigten fremden Abbildungen (Fotos, Bilder, Grafiken,…) verwendet werden.

Zu den österreichischen Vorwissenschaftlichen Arbeiten finden Sie weitere Hinweise hier...

Universität Wien

Kontakt

Universität Wien

DLE Forschungsservice und Nachwuchsförderung

Mag. Michael Wimmer

Berggasse 7

1090 Wien

Zur Webseite

Regionen

Wien

Unsere Preisträger

Hans Riegel-Fachpreise: Uni Wien Preisträger 04
© Universität Wien
Hans Riegel-Fachpreise: Uni Wien Preisträger 05
© Universität Wien
Hans Riegel-Fachpreise: Uni Wien Preisträger 03
© Universität Wien
© Universität Wien
Hans Riegel-Fachpreise: Uni Wien Preisträger 02
© Universität Wien
© Universität Wien

Ausgezeichnete Arbeiten

2015, Mathematik, 1. Platz,
Valentin Roland, Technische Universität Dresden

Entwicklung einer Software zur Auswertung und Visualisierung von Versuchen zur Materialerwärmung durch elektromagnetische Wellen

mehr info
2017, Physik, 2. Platz,
Luca Brilhaus, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Experimentelle Erzeugung von Lissajous-Figuren ganz einfach?

mehr info
2015, Chemie, 2. Platz,
Lisa Führlein, Universität Regensburg

Azofarbstoffe in Lebensmitteln

mehr info