Dr. Hans Riegel Stiftung: Kontakt

FAQ / Teilnahmebedingungen

der Dr. Hans Riegel-Fachpreise-Homepage

Wo muss ich meine Arbeit einreichen, um an den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen teilzunehmen? 

Die Einsendungen sind immer an die kooperierenden Hochschulen bzw. die dortigen Ansprechpartner zu richten. Auf unserer Homepage findet ihr eine Karte mit den teilnehmenden Universitäten.

Kann ich an mehreren Dr. Hans Riegel-Fachpreisen teilnehmen?

Nein, denn jeder Schule ist nur maximal eine bestimmte Hochschule zugeordnet. Regionale Überschneidungen sind somit unmöglich. Sobald zwei Einsendungen des gleichen Schülers an verschiedenen Standorten auftauchen, werden diese von beiden Wettbewerben ausgeschlossen.

Die Universität in meiner Region verleiht keine Dr. Hans Riegel-Fachpreise in dem Schulfach, wo ich meine Arbeit schrieb. Kann ich dann an einem anderen Standort teilnehmen?

Nein, die fachliche Auswahl trifft jede Universität selbstständig. Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise können leider nicht flächendeckend und überall in jedem Fach vergeben werden.

In meiner Region gibt es keine Hochschule, die die Dr. Hans Riegel-Fachpreise vergibt. Ist damit für mich eine Teilnahme ausgeschlossen?

Die Rahmenbedingungen lassen es nicht zu, in jedem Bundesland und jeder Region die Dr. Hans Riegel-Fachpreise zu verleihen. Wenn die Suche auf unserer Homepage kein positives Ergebnis bringt, ist eine Teilnahme leider nicht möglich. 

Meine Arbeit habe ich noch bei anderen Wettbewerben (z.B.: „Jugend forscht“) eingesandt. Beeinflusst das meine Teilnahme bei den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen?

Selbstverständlich kann die Arbeit auch bei anderen Wettbewerben eingereicht werden. Nur die Teilnahme an anderen Dr. Hans Riegel-Fachpreise-Wettbewerben ist ausgeschlossen!

Wir haben eine Arbeit im Team erarbeitet. Wie können wir an den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen teilnehmen?

Einsendungen von mehr als einem Schüler sind möglich. Dies ist bei den Teilnehmerdaten entsprechend anzugeben. Die Arbeit muss selbstverständlich nur einmal eingereicht werden. Im Fall der Auszeichnung mit den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen wird der Geldpreis unter den Autoren der Arbeit zu gleichen Teilen aufgeteilt.

Wie muss ich meine Arbeit einreichen?

In der Regel wird erwartet, die Arbeit in gedruckter und elektronischer Form (CD/DVD) abzugeben. Der Anhang sollte ebenfalls (mindestens in elektronischer Form) beigefügt werden.

Soll ich die Bewertung des betreuenden Lehrers der Einsendung beilegen?

Nein, da die Arbeiten mit unterschiedlichen Maßstäben an Schule und Hochschule bewertet werden, sind die Einschätzungen der betreuenden Lehrer bei der Begutachtung durch universitäre Juroren nicht von Bedeutung. Sie werden bei der ersten Durchsicht von der Arbeit getrennt und ungelesen aussortiert.

Ich habe meine Arbeit eingesandt, aber bisher keine Bestätigung erhalten. Wie erfahre ich, ob diese angekommen ist?

Nicht alle Hochschulen versenden direkt nach Eingang des Wettbewerbsbeitrags eine Bestätigung. In der Regel wird diese per E-Mail versandt. Sollte kurz vor Einsendeschluss noch keine Bestätigung angekommen sein, reicht oft ein Anruf bzw. eine E-Mail an den jeweiligen universitären Ansprechpartner. Diese sind auf der Projekthomepage der Dr. Hans Riegel-Stiftung zu finden.

Gibt es außer den jeweils drei Dr. Hans Riegel-Fachpreisen noch Weiteres zu gewinnen?

Ja. Einige Hochschulen vergeben zusätzliche Sachpreise für außergewöhnliche Arbeiten.

Wann erfahre ich, ob und was ich gewonnen habe?

Mindestens einen Monat vor der Preisverleihung erfahren die Teilnehmer/innen, ob sie gewonnen haben, bzw. wann die Preisverleihung stattfindet. Nicht alle Hochschulen verraten allerdings vor der Preisverleihung, wer welchen Platz erreicht hat. In diesem Fall werden alle Teilnehmer/innen zur Verleihung der Dr. Hans Riegel-Fachpreise eingeladen.

Was passiert mit meiner Arbeit?

Bis zum Einsendeschluss werden die Arbeiten gesammelt und nach Fächern geordnet. Anschließend haben die einzelnen Fachjurys 4-6 Wochen Zeit, um die ersten drei Plätze der Dr. Hans Riegel-Fachpreise in dem Fach zu benennen. Diese Auswahl muss kurz schriftlich begründet werden. Die nicht berücksichtigten Arbeiten werden bis spätestens zum Beginn des neuen Schuljahres komplett zurückgesandt. Eine Speicherung der elektronischen Versionen findet nicht statt. Die ausgezeichneten Einsendungen werden im Archiv der Dr. Hans Riegel-Stiftung aufbewahrt. Eine Weiterveröffentlichung der Inhalte ohne Wissen des Autors ist ausgeschlossen.

Welchen ideellen Wert hat der Gewinn des Dr. Hans Riegel-Fachpreises?

Zuerst einmal sind die Dr. Hans Riegel-Fachpreise eine Auszeichnung der wissenschaftlichen Leistung, die in der Schulzeit angefertigt wurde. Die Urkunde kann selbstverständlich bei Bewerbungen genutzt werden. Außerdem bieten sich durch die Auszeichnung unterschiedliche Möglichkeiten, in den jeweiligen Fachbereich der Universität einzutauchen und mehr über das Studium bzw. konkrete Fördermöglichkeiten zu erfahren. Des Weiteren werden alle Dr. Hans Riegel-Fachpreisträger/innen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit seitens der ausrichtenden Hochschule und der Dr. Hans Riegel-Stiftung namentlich erwähnt. Auf der Projektseite der Dr. Hans Riegel-Stiftung existiert eine Auflistung aller bisherigen Preisträger/innen mit Thema und Fach der Arbeit. Die Dr. Hans Riegel-Stiftung wird einige der ausgezeichneten Schüler/innen kontaktieren. Dies kann weitere Förderangebote beinhalten oder auch Evaluationszwecken dienen. Die Teilnahme an weiteren Förderangeboten oder Umfragen ist freiwillig.

 

 

Welche Sachpreise werden an Schulen vergeben?

Die Sachpreise werden nur denjenigen Schulen, die eine/n Erstplatzierte/n stellen, überreicht. Abhängig vom ausgezeichneten Schulfach wird mit der Schulleitung und dem/der Fachlehrer/in abgestimmt, welchen Sachpreis konkret die Schule erhält. Die Auswahl an Sachpreisen geht von Mikroskopen über Lehrmaterial (DVD und CD-ROMs) bis hin zu physikalischen Experimentierkästen.Die Kaiserschild-Stiftung stellt den österreichischen Siegerschulen Gutscheine von Lehrmittelanbietern oder Bildungs- und Wissenschaftsverlagen im Wert von 250 EUR zur Verfügung.

Wie kann die Schule ihren Sachpreis aussuchen?

Sobald die Erstplatzierten eines Wettbewerbs benannt sind, setzt sich die Dr. Hans Riegel-Stiftung postalisch mit der Schulleitung in Verbindung, um die Auswahlmöglichkeiten des Sachpreises vorzustellen. Die Antwort der Schule kann schriftlich, elektronisch und telefonisch erfolgen. Die Kaiserschild-Stiftung setzt sich telefonisch oder per Email mit den jeweiligen Schulen in Verbindung.

Was geschieht, wenn eine Schule ihre Wahl der jeweiligen Stiftung nicht zum angegebenen Zeitpunkt mitteilt?

In diesem Fall entscheidet in Deutschland die Dr. Hans Riegel-Stiftung und in Österreich die Kaiserschild-Stiftung über die Auswahl des Sachpreises für die Schule.

Ist eine Auszahlung des Sachpreises an die Schule in bar möglich?

Nein, da die Förderung der Schulen zweckgebunden ist und dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht zu Gute kommen soll.

Wir können keinen Vertreter der Schule zur Preisverleihung entsenden. Wie erhalten wir nun den Sachpreis?

In diesem Fall kontaktieren Sie bitte den Projektkoordinator der Dr. Hans Riegel-Stiftung in Deutschland oder die Projektkoordinatorin der Kaiserschild-Stiftung in Österrech, um den zeitnahen Erhalt des Sachpreises sicherzustellen.