Exzellente MINT-Schüler/innen aus Sachsen ausgezeichnet

Von Mikroplastik-Messung bis zu Evolutionssimulation auf Grundlage Künstlicher Neuraler Netzwerke: Die Technische Universität Dresden und die Dr. Hans Riegel-Stiftung haben am 08.11.2018 die Dr. Hans Riegel-Fachpreise für besonders gute vorwissenschaftliche Arbeiten von Schülerinnen und Schülern aus ganz Sachsen verliehen.

Dem Fokus auf MINT-Fächer entsprechend, wurden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche „Komplexe Leistungen“ in den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik eingereicht. Eine Experten-Jury der TU Dresden bewertete die Arbeiten nach wissenschaftlichen Kriterien, wobei besonders kreative Themenstellungen sowie ein deutlich erkennbarer praktischer Eigenanteil (z. B. in Form von Experimenten) wichtige Einflussgrößen der Prämierung waren. Die Gewinnerinnen und Gewinner nahmen nun ihre Auszeichnungen stolz entgegen.

Überreicht wurden die Dr. Hans Riegel-Fachpreise von Prof. Dr. Hans Georg Krauthäuser, Prorektor für Bildung und Internationales an der TU Dresden, und Dr. Reinhard Schneider, Vorstandsvorsitzender der Dr. Hans Riegel-Stiftung.  

„Bildung beginnt mit Neugierde, behauptet der Schweizer Philosoph Peter Bieri. Dieser Meinung schließe ich mich insbesondere mit Blick auf die eingereichten Arbeiten an“, sagt Prof. Dr. Hans Georg Krauthäuser - „Es ist beeindruckend, mit welcher Energie und Phantasie die Schülerinnen und Schüler an die Lösung von Aufgabenstellungen gehen. Einen Preis als Motivationshilfe benötigen die Preisträger wahrscheinlich nicht für ihre Arbeiten. Doch der Dr. Hans-Riegel-Fachpreis soll ja nicht nur motivieren, sondern die Kreativität, die Beharrlichkeit und natürlich die guten Ergebnisse der Arbeiten prämieren.“

 

Die diesjährigen Preisträgerinnen im Fach Biologie:

1. Platz

Florentine

Dreßler

Joliot-Curie-Gymnasium Görlitz

Messung von Mikroplastik

2. Platz

Alexa

Rauscher

Lessing-Gymnasium Döbeln

Schädliche Inhaltsstoffe in Kosmetika

3. Platz

Christian

Jänichen

Humboldt-Gymnasium Radeberg

Geschlechtsspezifische Reaktionen auf Schulstress

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt das Joliot-Curie-Gymnasium in Görlitz.

 

Die diesjährigen Preisträger im Fach Chemie:

1. Platz

Lisa

Schlicke

Marie-Curie-Gymnasium Dresden

Untersuchung der Diclofenac-Konzentration in der Elbe

2. Platz

Luisa

Kollatz

Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden

Untersuchung des Komplexierungsverhaltens von ATP in Glykodendrimeren

3. Platz

Jean Pascal

Kammerer

Christliches Gymnasium "Rudolf Stempel" Riesa

Geschichte der Kampfgase bis zum Ende des Ersten Weltkrieges

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt das Marie-Curie-Gymnasium in Dresden.

 

Die diesjährigen Preisträger/innen im Fach Geographie:

1. Platz

Oda

Thielecke

Semper-Gymnasium Dresden

Klimaerwärmung und Meeresspiegelanstieg - Wahrheit oder Lüge?

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt das Semper-Gymnasium in Dresden.

 

Die diesjährigen Preisträger/innen im Fach Informatik:

1. Platz

Konstantin

Krauthäuser

Evangelisches Kreuzgymnasium Dresden

Evolutionssimulation auf Grundlage Künstlicher Neuraler Netzwerke

2. Platz

Wolfgang

Walter

Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden

Echtzeitmessung und Darstellung der Signalstärke von Funkwellen

3. Platz

Marta

Niedostatek

Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden

Entwicklung einer Smartphone-Applikation des "Dresden Cruiser"

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt das Evangelisches Kreuzgymnasium in Dresden.

 

Die diesjährigen Preisträger/innen im Fach Mathematik:

1. Platz

Elisabeth

Siegel

Christliches Gymnasium "Rudolf Stempel" Riesa

Wie wurden mathematisch und praktisch Streckenvermessungen und Winkelberechnungen durchgeführt?

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt das Christliche Gymnasium Rudolf Stempel in Riesa.

 

Die diesjährigen Preisträger im Fach Physik:

1. Platz

Ricardo

Reinke

Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden

Ermittlung der Rotationsgeschwindigkeit der Sonne und die Spektralklassen von Sternen

2. Platz

Leah

Zeidler

Werner-Heisenberg Schule / Gymnasium

Ultraschallphantome von biologischem Gewebe

3. Platz

Adrian-Elias

Rönsch

Gymnasium Dresden-Klotzsche

Akustik im Hochbau

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt das Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium in Dresden.

 

Mehr Informationen zu den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen auf: www.hans-riegel-fachpreise.com