Investitionen in den Hunger?

Die vorliegende Arbeit möchte zwei mögliche Ursachen des Hungers, die Liberalisierung der Märkte in vielen Ländern Subsahara-Afrikas seit 1980 und das aktuelle Phänomen des Land Grabbings beleuchten. Die Auswirkungen auf die Ernährungssicherheit der betroffenen Bevölkerung stehen hier im Vordergrund. Schließlich soll die Frage beantwortet werden, ob es sich dabei um Investitionen in den Hunger handelt.

Download (PDF)

Preisträger

Milena Wilkens

Schulfach

Geographie

Betreuende Universität

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Ausgezeichnete Arbeiten

2015, Chemie, 2. Platz,
Lisa Führlein, Universität Regensburg

Azofarbstoffe in Lebensmitteln

mehr info
2015, Mathematik, 1. Platz,
Jana Göken, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Lösungen von Gleichungen höheren Grades

mehr info
2016, Biologie, 2. Platz,
Juliane Ebner, Universität zu Köln

CRISPR/Cas9: Eine gentechnische Innovation mit Zukunftsperspektiven?

mehr info